portrait mlMonika Lüthi Mit 20 Jahren hat Monika Lüthi den Weg zu Yoga gefunden und dabei eindrücklich dessen positive Wirkung erlebt. Die fliessenden Bewegungen in Kombination mit Atmung und Bewusstheit haben bei ihr ein tiefes Gefühl des Ankommens und Aufgehoben-seins hervorgerufen. In ihren ersten Yoga-Jahren hat sie – trotz stürmischen Zeiten als junge Mutter – ihren inneren Frieden gefunden. Diese Erfahrung hat sie dazu veranlasst, sich intensiv mit Yoga zu beschäftigen.
Heute ist sie begeisterte Yogalehrerin und Yogatherapeutin. Sie besucht regelmässig Aus- und Weiterbildungen und zieht sich gerne zurück in die Stille, etwa im Rahmen von «Meditationsretreats» in buddhistischer Tradition.
Aktuell bildet sich Monika Lüthi in Somatic Experiencing weiter, einer körperorientierten Traumatherapie, sowie in Kraniosakraltherapie. Dabei lassen sich die Erfahrungen aus ihren beiden Berufsfeldern hervorragend verbinden. Denn neben ihrer Tätigkeit als Yogalehrerin und -therapeutin arbeitete sie bis Ende 2017 als Pflegefachfrau Psychiatrie und Abteilungsleiterin im sozialpsychiatrischen Bereich, wo sie Menschen mit unterschiedlichen psychischen Erschütterungen begleitete.
Monika Lüthi liebt es, mit Menschen zu arbeiten und dabei ihre Passion – Yoga und Meditation – an andere weiterzugeben. Ihre Begleitung von Menschen ist geprägt von Achtsamkeit, Verständnis und Wertschätzung. Sie erlebt jeden Kontakt als inspirierend und freut sich über die Früchte des gemeinsamen Seins.

        EMR  

Monika Lüthi ist anerkannt und eingetragen im Erfahrungsmedizinischen Register (EMR). 

Weitere Informationen auf monika-luethi.ch

TEAM